Events  

   

Facebook  

   

jesus.echt  

jesus.echt

   

Anmeldung  

   

Aktuelles

Es ist bereits bekannt, dass Sophie Auerbach ab September 2017 das FSJ übernehmen wird. Lest hier ein paar persönliche Worte von ihr:

Sophie"Hey ihr Lieben! 
Viele von euch kennen mich ja schon. Für alle anderen: ich bin Sophie, 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Borstendorf (immer einen Besuch wert!). Ich freue mich ganz sehr, dass ich noch einmal ein Jahr in der Jugendarbeit sein darf. Von September 2017 bis August 2018 werde ich FSJ'lerin sein. Nachdem ich letztes Jahr mit meinem Abi fertig geworden bin, war ich 7 Monate in Uganda. Dort habe ich als Volontärin mit Waisenkindern gearbeitet. Diese Zeit hat mich herausgefordert, aber auch unglaublich bereichert. Ich durfte persönlich und vor allem im Glauben wachsen. Und genau das möchte ich weitergeben. Mein Wunsch ist es, dass wir zusammen Gottes Königreich erweitern, ordentlich Spaß haben und gemeinsam mehr erfahren & erleben, wer Gott ist. Ich freue mich auf euch!
Bis bald - Sophie"

Bitte betet für Sophie und ihre Zeit beim Förderverein!
Wenn du für unsere FSJ-Stelle spenden möchtest, gibt's hier alle Infos.

Am 22.03. trafen sich ca. 30 Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins in Flöha. Neben Informationen der Vereinstätigkeiten des letzten Jahres, dem Kassenbericht und einem Thema, wurde nach der 3-jährigen Legislaturperiode der Vorstand neu gewählt. Nadine Rodig eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte alle Mitglieder. Anschließend hielt unser FSJ'ler Jakob Lindner die Andacht. Wie wichtig es ist auf Gottes Stimme zu hören, brachte uns Vorstandsmitglied Lars Böttcher nahe. Dabei meinte er aber auch, dass wir uns nicht lähmen lassen dürfen, wenn wir einmal große Schwierigkeiten haben, Gottes Stimme zu hören: "Die Farbe der Fördervereinskulis wird wahrscheinlich nicht im Himmel bestimmt." Antje Strelow, Büromitarbeiterin des Fördervereins, sprach über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins des Geschäftsjahres 2016.

Als letzter Punkt vor dem gemeinsamen Essen wurde der Vorstand neu gewählt. Zunächst wurden die scheidenden Vorstandsmitglieder (Nadine Rodig, Michael Rausch, Lukas Ranft und Lysann Oehme) aus ihrem Dienst verabschiedet und ihrem Einsatz gedankt. Mit Michael Rausch geht das letzte Gründungsmitglied des Vereins aus dem Vorstand. An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für den Einsatz und die Mitarbeit im Vorstand an alle vier! Der neue Vorstand besteht aus folgenden Personen: Michael Kluge, Michael Friedemann, Lars Böttcher (Delegierter der Evangelischen Jugend Marienberg), René Agsten, Anja Müller und Stefan Eckart (Foto folgt). Bitte betet für den neuen Vorstand!

Nach dem Abendessen berichteten Sarah Köbsch, Lukas Ranft und Michael Friedemann über die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres. Zum Abschluss stellte Michael Kluge die neue Mitarbeitersituation vor, die sich in diesem Jahr einstellen wird. Sarah Köbsch erwartet ein Kind und wird voraussichtlich ab Mai in den Mutterschutz gehen. Luisa Richter, ehemalige FSJ'lerin beim Förderverein, wird die JG-Teamerstelle für ein Jahr vertreten. Außerdem wird Annemarie Koch aus der Elternzeit zurückkommen. Dazu kommen wird Sophie Auerbach aus Borstendorf, die ab September die FSJ-Stelle begleiten wird. Wie die genaue Aufteilung der Aufgaben aussehen wird und die Stellen zueinander geordnet werden, steht noch nicht fest. Bitte betet mit für diesen Weg!

JHV 1
Vorbereitung des Gemeinderaumes in Flöha

JHV 2
Begrüßung durch Nadine Rodig

JHV 3
Andacht von Jakob Lindner

JHV 4
Musik mit Sarah Köbsch (Gitarre) und Michael Friedemann (Cajon)

JHV 5
die scheidenden Vorstände (v. l.): Michael Rausch, Lysann Oehme, Nadine Rodig, Lukas Ranft

Seit 2013 ist Sarah Köbsch als JG-Teamer beim Förderverein angestellt. Wir sind sehr dankbar für den Segen, den Jesus durch ihre Arbeit bewirkt. Aufgrund ihrer Schwangerschaft wird sie am 18.05. in den Mutterschutz gehen. Wir freuen uns mit Ehepaar Köbsch und sagen an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Uns als Verein stellt das natürlich vor die Frage, wie es mit der JG-Teamer-Stelle weitergeht. Doch hier hat uns Gott ein wunderbares Geschenk gemacht. Lest selbst:

Luisa"Liebe Freunde und Unterstützer vom Förderverein,

da bin ich wieder – zwei Jahre Fördervereins-Pause sind genug ;)
Ich freue mich euch sagen zu dürfen, dass ich ab August 2017 für ein Jahr die JG-Teamer-Stelle übernehmen werde. Ich heiße Luisa Richter, bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Großwaltersdorf – sicher werde ich vielen noch von meinem FSJ 2014/15 bekannt sein. Seitdem studiere ich in Bad Liebenzell „Theologie und Pädagogik im interkulturellen Kontext“, was ich nun nach meinem Grundstudium für ein Praxisjahr unterbrechen werde. Ich freue mich auf ein Jahr Auszeit vom Studium, wertvolle Praxiserfahrung in der lieben Heimat und vor allem auf viele tolle Begegnungen mit jungen Menschen und unserm wunderbaren Gott. Ich bin gespannt, wie ER mich an dieser Stelle gebrauchen und wachsen lassen möchte.

Liebe Grüße und bis bald, eure Luisa"

Diese Anstellung wird rein aus Spenden finanziert. Wir würden uns freuen, wenn du dich daran beteiligst. Mehr Infos

Auch dieses Jahr laden wir wieder herzlich zum Gebetsfrühstück bzw. Gebetsabendbrot ein!

Was gibt es Besseres als Nahrung für Leib UND Seele? Ein reichhaltiges Essen und gemeinsames Gebet & Bibel lesen. Lass dich einladen und sei dabei!

Anmeldung bitte 2 Tage vorher an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer Gebetsfrühstück 2017 1

...um diese Zeit kommt etwas Bewegung in unser Büro. Der Falk hat seinen letzten Arbeitstag hinter sich und übergibt seinem FSJ-Nachfolger, Jakob Lindner, schon einmal den Büroschlüssel.

Falk und Jakob klein

Hier Falks abschließende Worte im O-Ton:
"Mein Freiwilliges Soziales Jahr ist nun leider schon wieder vorüber. Die Zeit verging wie im Flug und es fühlt sich nicht so an, als wäre schon wieder ein Jahr vorbei. Trotz aller Wehmut schaue ich auf ein wunderbares Jahr zurück. Ich habe viele Dinge gelernt, konnte meine Persönlichkeit weiterentwickeln, habe viele tolle Bekanntschaften gemacht und konnte Klarheit über meine Zukunft gewinnen. Auch in meiner Beziehung zu Jesus bin ich in diesem Jahr gewachsen. Ich möchte mich beim Förderverein und bei allen Spendern bedanken, die mir dieses Jahr ermöglicht haben. Auch danke ich allen, die mich als Kollegen, Rüstzeitmitarbeiter oder JG-Themenhalter „ertragen“ und dieses Jahr zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. ;) Nun blick ich natürlich etwas wehmütig zurück, aber ich freue mich auch auf das was kommen wird. Ich werde ab September in Moritzburg Religionspädagogik studieren und bin gespannt was mich dort erwarten wird. Auch bin ich froh, dass der Förderverein einen Nachfolger für meine Stelle gefunden hat. Ich habe Jakob in diesem Jahr näher kennengelernt und freue mich, dass er die Stelle übernimmt. Ich bin mir sicher, dass auch er eine sehr gute Zeit beim Förderverein haben wird und wünsche ihn für sein FSJ Gottes Segen."

Lieber Falk, wir wünschen dir für deinen weiteren Weg (insbesondere für dein Studium) von Herzen alles Gute und Gottes reichen Segen! Dein Förderverein

Schon einmal was von jesus.echt gehört?

Das ist ein Trainingsprogramm für junge Leute, die von Jesus begeistert sind und in der Beziehung zu IHM wachsen wollen. Wir als Förderverein finden das Anliegen von jesus.echt echt gut und unterstützen diese Initiative von verschiedenen Jugendarbeiten der sächsischen Landeskirche. Sarah Köbsch gehört dem Leitungskreis von jesus.echt an.

Wenn du bereits mit Jesus lebst und mindestens in die 9. Klasse gehst, bist du herzlich eingeladen dieses Angebot für dich zu nutzen! Wenn du dich nicht mehr zur Zielgruppe zugehörig fühlst, bitten wir dich, die Mitarbeiter und Teilnehmer im Gebet zu unterstützen.

jesus.echt 2

 

Bitte nicht falsch verstehen! Unser Falk wird uns noch eine Zeit lang erhalten bleiben! Doch auch sein FSJ wird Ende August vorbei sein und dann werden wir einen neuen Freiwilligendienstleistenden in unserem Team begrüßen dürfen: Jakob Lindner aus Gornau.

Hier stellt sich Jakob selbst vor:

Jakob Lindner

"Hallo, ich bin Jakob und werde ab September der neue FSJ´ler beim Förderverein sein. Somit bin ich der Nachfolger vom "Unglaublichen Falk". Ich wohne im wunderschönen Gornau und bin 18 Jahre alt. Sehr gern bin ich mit anderen Jugendlichen unterwegs und immer für originelle Unternehmungen zu haben. Außerdem liebe ich es mich in vielfältiger Weise sportlich zu betätigen und zu verausgaben. Für die Zeit nach dem Abitur hatte ich keinen richtigen Plan für mich, da hat Gott mich in Richtung FSJ "geschubst". Jetzt bin ich gespannt auf diese Zeit und freue mich auf ein geniales Jahr mit coolen Begegnungen und wertvollen Erfahrungen mit Jesus."

Wir freuen uns sehr auf Jakob und bitten euch, diese Zeit im Gebet mit vorzubereiten!

Wir waren wieder unterwegs! Und zwar in Heidersdorf. Am Sonntag, den 23.04., gestalteten wir dort den Gemeindegottesdienst, erstmals auch mit Kindergottesdienst, aus. Mit einem neuem Thema im Gepäck fanden wir dann auch die etwas versteckte Kirche mit unserer großen Mannschaft (Sarah (JG-Teamer), Falk (FSJ-ler) und den Vorstandsmitgliedern Nadine, Lukas, Lysann und Michael F.). Es ist wunderbar Menschen in den unterschiedlichen Kirchgemeinden zu begegnen und ihnen mit einem Gottesdienst zu dienen! Daneben wollen wir durch die Gottesdienste den Förderverein und seine Arbeit vorstellen und dafür werben. Das positive Echo, was wir auch aus Heidersdorf bekommen haben, gibt uns den Mut und die Leidenschaft, weiter Gottesdienste anzubieten! Gern dürft ihr Sarah (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kontaktieren, wenn ihr daran Interesse habt!

Hier ein paar Eindrücke aus Heidersdorf:

Anspiel
Falk und Lukas beim Anspiel

Predigt
Michael bei der Predigt

Vorstellung
Nadine und Sarah bei der Vorstellung des Vereins

Flyer Gebetsfrühstück Januar Juni 2016

Herzliche Einladung! Wir wollen als Förderverein viel Wert auf das Gebet legen. Dazu dienen die Gebetsfrühstücke (oder -abendbrote).

Wir freuen uns auf Tisch- und Gebetsgemeinschaft mit DIR!

Logo Vertiefungswoche Johannes Müller

BeGEISTert und voller Dankbarkeit schauen wir auf die Vertiefungswoche "Überlebensfragen" vom 28.10.-01.11. zurück. An fünf Abenden versammelten sich hunderte Menschen verschiedenen Alters im Samuel-von-Pufendorf-Gymnasium in Flöha, um Neues über den Heiligen Geist zu erfahren und um IHN zu erleben. Johannes Müller sprach jeden Abend zu einer anderen Frage rund um das Thema Heiliger Geist, was viele Zuhörer ins Nachdenken brachte. "Döhler & Scheufler" und "HERZschlag" rundeten das Programm mit hochwertiger Musik und tiefen Texten ab. Parallel zu den Veranstaltungen betete eine Gruppe für die Abende, dass Jesus durch Musik und Wort Menschenherzen erreicht und verändert.

 

Wir als Förderverein (Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter) möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern bedanken! Ohne euch wäre diese Woche nicht möglich gewesen!

 

Hier siehst du noch ein paar Bilder der Woche.

Hier gibt es alle Predigten inkl. Handouts zum downloaden und nachhören.

   

EvJuMab  

ejm-link

   

Gebetsanliegen  

Danke für

  • die Wahl des neuen Vorstands & den Dienst des alten Vorstands
  • Luisa Richter, die ab August die JG-Teamer-Stelle übernimmt
  • unsere neue FSJ'lerin (ab September) Sophie Auerbach
  • das Mitarbeiterteam, dass anstelle von Sarah die Aktiv-Rüstzeit ausgestalten wird
  • das gute Miteinander im Büro
  • Gottes Wirken in den JG's und im Mädelshauskreis Borstendorf
  • gesegnete Konfi-Rüstzeiten

Bitte für

  • Jakobs Weg nach dem FSJ
  • den neuen Vorstand (gutes Miteinander, Gottes Führung)
  • die JG-Intensivbegleitungen (Erdmannsdorf, Borstendorf, Leubsdorf)
  • den Start von Luisa Richter, Annemarie Koch und Sophie Auerbach im Herbst
  • das Erkennen von Gottes Plan für die Stellenstruktur und -inhalte ab Herbst

aktualisiert: 14.04.17

   

Bildungsspender  

   
© Förderverein Evangelische Jugend Marienberg e. V.